12. Internationales Karolinger Schwimmfest in Waiblingen

Lina Scheuring siegt über 50m Brust – Katharina Simon und Sarah Kluge im Jugendfinale

 

 

Am 14. & 15.10. fuhren 11 Schwimmer und Schwimmerinnen der SG Schorndorf nach Waiblingen. Vor allem die jüngeren Mädels konnten auf sich aufmerksam machen. Lina Scheuring siegte im Jahrgang 2008 bei ihrem zweiten Wettkampf über 50m Brust in 0:51,23. Katharina Simon und Sarah Kluge waren in der Jugend D am Start. Katharina konnte sich mit einer Zeit von 0:48,89 über 50m Brust einen Finalplatz erschwimmen. Im Finale blieb sie trotz großer Aufregung wieder unter der 50 Sekunden Marke und belegte den 6. Platz. Über 100m Brust wurde sie in 1:47,04 fünfte. Auch über ihre neben Lage Freistil konnte sie ihre Bestzeiten deutlich verbessern und erreichte über 100m Freistil in 1:32,92 den 12. Platz und über 50m Freistil in 0:40,02 den 14. Platz. Sarah Kluge konnte sich gleich zweimal einen Startplatz für das Jugendfinale erkämpfen. Über 50m Schmetterling zog sie als drittschnellste in das Finale ein. Dort konnte sie ihre Zeit sogar nochmals steigern und wurde in 0:38,97 Vierte. Über die 50m Rücken verbesserte sie ihre Vorlaufzeit um über 3 Sekunden auf 0:41,95 und erreichte damit den 6. Platz. Außerdem wurde sie über 100m Schmetterling Zweite (1:35,84) und über 200m Rücken Dritte (3:22,98). Hinzu kamen weitere Top Ten Plätze über 100m Lagen, 100m Rücken und 50m Freistil.

Ebenfalls stark in Form war Jasmin Kluge. Sie konnte sich in der stark besetzten Jugend C zwei Top Ten Plätze erschwimmen (50m Rücken & 200m Lagen). Außerdem gelang es ihr auf sechs ihrer sieben geschwommenen Strecken eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. Felipa Eichel startete in der Jugend B. Über 200m Freistil konnte sie ihre bisherige Bestleistung um über 5 Sekunden auf 2:33,17 verbessern. Dies bedeutete in der stark besetzten Jugend B Platz 11. Auch bei ihren weiteren Starts konnte sie trotz starker Konkurrenz einige Top 20 Plätze erreichen. Marcel Pfitzer landete in der Jugend A gleich zweimal auf dem undankbaren vierten Platz: Über 200m Brust (3:06,11) und 100m Brust (1:24,28) verbesserte er seine bisherigen Bestleistungen um mehrere Sekunden.

 

Außerdem starteten noch Milan Klein, Björn Prömm, Marian Prenzel und Franka Erhart für die SG Schorndorf. Auch sie konnten mit einigen super Zeiten sich Plätze in den Top 20 erschwimmen.